Heute möchte ich meine Erfahrungen mit dem Second-Hand-Anbieter MPB teilen.Den alten Hasen der Fotografie brauche ich wahrscheinlich nicht zu erklären, wer MPB ist, aber Neulinge dürften für ein paar Informationen über das Unternehmen dankbar sein.

MPB wurde 2011 von Matt Barker gegründet und hat seinen Sitz in Brighton, Brooklyn und auch in Berlin. Ziel ist es, Foto- und Videoausrüstung erschwinglicher zu machen.So bringt MPB nach eigenen Angaben jährlich 500.000 gebrauchte Artikel wieder in Umlauf. Mit geschulten Kameraexperten und Fotografen will MPB ein erstklassiges Kundenerlebnis garantieren. Jedes Ausrüstungsteil wird intensiv geprüft und erhält eine zwölfmonatige Garantie. Dank der 14-tägigen Rückgabefrist geht man außer den Versandkosten kein Risiko ein.

Wie sind nun meine Erfahrungen mit MPB?

Als ich mir meine ebenfalls gebrauchte Olympus OM-DE 5 MIII bei Foto-Mundus gekauft habe, brauchte ich natürlich auch ein Objektiv zum Body. Foto-Mundus hatte leider nichts für mein schmales Budget, weshalb ich mich weiter auf die Suche machte.
 Dabei kommt man, dank der vieler Werbeanzeigen und Banner, nicht an MPB.COM vorbei.
 Das Gebraucht-Portale ist sehr übersichtlich gestaltet und man findet schnell das passende Zubehör für sein System. Jeder Artikel ist sorgfältig beschrieben, mit  technischen Daten und dem jeweiligen Zustand des Produktes.

So habe ich für 83.- € das Olympus Kit-Objektiv 14-42 (Zustand gut) erworben, mehr war leider nicht drin.

Das Objektiv wurde innerhalb weniger Tage geliefert und war sorgfältig verpackt.
 An dem Zustand hatte ich nichts auszusetzen, das Objektiv funktionierte einwandfrei.
 Die erste Erfahrung war also positiv. Klar, vielleicht hätte ich selbige Linse bei EBay oder Kleinanzeigen günstiger bekommen, doch da hätte ich kein Rückgaberecht und schon gar keine 12monatige Gewährleistung gehabt.

Wiederholungstäter

Ein halbes Jahr später hatte ich die Makrofotografie für mich entdeckt, bzw. Wollte ich auch tolle Insektenfotos machen. Dazu empfiehlt sich auch ein Makroobjektiv. Um nicht gleich wieder Unsummen auszugeben, wer weiß wie lange ich dafür brenne, habe ich mich wieder bei MPB umgesehen. Hier fiel mir ein günstiges 7Artisans 60mm Makro 1:1 für 109,-€ in ausgezeichnetem Zustand auf. Nachdem meine Finanzministerin grünes Licht gegeben hatte, holte ich mir das Makroobjektiv. Es wurde blitzschnell in Originalverpackung in neuwertigem Zustand geliefert. Auch beim zweiten Anlauf hat mich MPB überzeugt und bekommt deshalb von mir eine absolute Weiterempfehlung.

Ich schaue mir regelmäßig das Objektiv-Sortiment an, vielleicht kommt ja wieder ein interessanter Schnapper für mich…

Tauschen oder Verkaufen

Natürlich kann man auch seine nicht mehr benötigten Geräte an MPB verkaufen. Über die Website registriert man seinen Artikel, gibt eine kurze Zustandsbeschreibung an und erhält vorab einen vorläufigen Ankaufspreis. Dieser wird allerdings erst bezahlt, wenn die Kameraexperten den Zustand bestätigen. Hier sind die Meinungen im Netz etwas gemischt, ich selbst habe noch nichts an MPB verkauft, daher möchte ich mich dazu nicht weiter äußern. Gut finde ich auch die Möglichkeit, ein Objektiv gegen ein anderes zu tauschen. Man zahlt den Differenzbetrag und hat ein neues Objektiv in seiner Sammlung. Das ist genial.

Fazit:

Für mich ist MPB.COM die erste Anlaufstelle für gebrauchte Objektive und Zubehör.Für die Gewissheit, dass die angebotenen Artikel geprüft sind und ich zudem 12 Monate Garantie bekomme, zahle ich gerne ein paar Euro mehr.Und wenn mich das Objektiv nicht überzeugt, kann ich es innerhalb von 14 Tagen zurückgeben. Besser geht es nicht.

Hast Du schon einmal bei MPB gekauft? Schreibe mir Deine Erfahrungen in den Kommentaren.